Lagerautomatisierung

Das automatische Kleinteilelager Storojet mit ERP-Anbindung

Das robotergestützte Lager- und Kommissioniersystem Storojet ist die innovative Lösung für kleine und mittelständische Unternehmen, die ihr Lager automatisieren möchten. Die ERP Software v.Soft übernimmt dabei die Lagerverwaltung und die Steuerung der Roboter.

Automatisiere dein Kleinteilelager mit Storojet und dem ERP v.Soft

Zusammen mit Storojet unterstützt unser ERP System v.Soft dich bei der Digitalisierung deiner Prozesse und der kompletten Automatisierung deines Lager. Das flexible, modular aufgebaute Lagersystem Storojet steht für maximale Effizienz und Raumnutzung. Über Aufzüge sind die einzelnen Ebenen miteinander verbunden. Die Ware wird auf Regalbrettern, sogenannten Trays, gelagert, die zur Einlagerung und zur Kommissionierung von Robotern zur Packstation gebracht werden. Bei der Bestückung sowie der Entnahme unterstützt ein Pick-by-Light-System. Das ERP System v.Soft steuert überdies Wareneingang und Bestellwesen, die Auftragsverwaltung sowie den Versand mit unterschiedlichen Versanddienstleistern inkl. Sendungsnummern. Dazu ist auch eine Finanzbuchhaltung inkl. Kontoauszugsmanager integriert.

roboter storojet produktseite

Deine Vorteile auf einen Blick

Das robotergestützte Kommissioniersystem Storojet in Verbindung mit v.Soft bietet viele Vorteile:

  • Hoher Raumnutzungsgrad durch individuelle, optimale Höhe der Ebenen
  • Individuell konfigurierbare, optimal an die Ware angepasste Lagerplätze auf den Warenträgern
  • Hohe Zeitersparnis durch kürzere Pickzeiten pro Auftrag und zwischen den Aufträgen
  • Beschleunigter Wareneingang
  • Rasche Einarbeitung der Mitarbeiter
  • Körperlich schonendes Picken ohne weite Laufwege

 

Die wichtigsten Funktionen von Storojet und v.Soft

Storojet und v.Soft bieten optimierte und beschleunigte Prozesse unter anderem für den Wareneingang, die Kommissionierung, den Versand und die Inventur.

wareneingang storojet vsoft

Die Einlagerung

Bei der Einlagerung steht der Mitarbeiter mit der einzulagernden Ware vor der Storojet-Station und wählt anhand der Ware Trays mit passender Fächergröße aus.  Sobald ein Tray vorfährt, scannt der Mitarbeiter den einzulagernden Artikel. Das Pick-by-Light-System zeigt an, in welches Fach die Ware gelegt werden soll. Sobald der Tray voll ist oder keine passende Ware mehr vorhanden ist, bringt der Roboter das Tray an den entsprechenden Lagerplatz.

Optional können über einen Volumenscanner die Abmessungen und das Gewicht des Artikels erfasst und in v.Soft hinterlegt werden - dies ist unter anderem die Grundlage für das automatische Verpackungssystem Packsize.

warenausgang vsoft

Die Kommissionierung

Für den Warenausgang prüft v.Soft, welche Aufträge kommissionierbar sind (z.B. hinsichtlich Teillieferungen und Vorkasse). Anschließend übermittelt das System die Aufträge an Storojet und fordert die benötigten Warenträger an.

Optional übermittelt das System pro Kundenbestellung alle Positionen mit Menge, Gewicht, Höhe, Breite und Tiefe an den PackSize-Verpackungsautomaten, der die Kartonagen just-in-time für jede einzelne Bestellung produziert.

Fährt ein Roboter am Port vor, prüft v.Soft, für welche Bestellung dieser angefordert wurde. Anschließend entnimmt der Mitarbeiter die Ware mit Unterstützung des Pick-By-Light Systems. Werden für einen Auftrag mehrere Warenträger benötigt, lässt das ERP System den ersten Roboter nach der Warenentnahme automatisch ab- und den nächsten vorfahren.

packsize vepos

Verpacken und Versand

Der Versanddienstleister wird vom ERP System v.Soft nach verschiedenen Kriterien wie Größe, Gewicht und Lieferland ausgewäht. Sobald alle Artikel kommissioniert sind, werden Lieferschein und Paketlabel gedruckt und der Auftrag automatisch abgeschlossen. Die Rechnung erhält der Kunde via E-Mail - genauso wie die Pakettrackingnummer. Darüber kann der Kunde jederzeit einsehen, wo sich sein Paket gerade befindet.

Nun kann die Ware verpackt werden - beispielsweise in den von Packsize individuell für diese Kundenbestellung produzierten Karton. Anschließend wird die Bestellung an den Kunden versendet.

 

Optimales Zusammenspiel von v.Soft und Storojet

Die Prozesse von v.Soft und Storojet sind optimal auf einander abgestimmt. Dazu sind zahlreiche Funktionen enthalten, um die Nutzung so effizient wie möglich zu gestalten. Beim Wareneingang lassen sich beispielsweise bevorzugt leere oder wenig befüllte Warenträger anfordern, um schnellstmöglich die vorhandene Ware einzulagern. Eine Überladungssperre warnt die Mitarbeiter zudem, wenn das maximal zulässige Ladegewicht der Warenträger überschritten wird, sodass direkt ein neuer Tray angefordert werden kann.

Auch bei der Kommissionierung sorgt v.Soft für optimale Prozesse. So werden priorisiert einfache Aufträge mit nur einem Artikel kommissioniert, um so schnell wie möglich viele Kundenbestellungen auf den Weg zu bringen. Bei der Nutzung von mehreren Kommissionierstationen sorgt v.Soft dafür, dass alle Stationen in etwa gleich viele Aufträge erhalten. 

Zusätzliche Funktionen

Ad-Hoc-Inventur

Die Inventur kann ausgelöst werden, wenn ein Roboter an einem Port vorfährt – und zwar entweder, wenn die Inventur schon Monate zurückliegt oder sich wenig Ware auf dem Tray befindet, sodass schnell und ohne großen Zeitaufwand gezählt werden kann. Auch hierbei unterstützt das Pick-by-Light-System.

Bei hohem Betriebsaufkommen wie zum Beispiel im Weihnachtsgeschäft lässt sich die automatische Ad-Hoc Inventur auch pausieren.

Finanzbuchhaltung mit Kontoauszugsmanager

Zusätzlich gleicht v.Soft über eingelesene Kontoauszüge die Zahlungseingänge mit den Aufträgen ab und verbucht diese automatisch. Abweichungen wie unterschiedliche Beträge werden farblich hervorgehoben. So sind sie auf einen Blick zu erkennen und lassen sich rasch beheben.

vepos storojet lagerautomatisierung

v.Soft und Storojet im Einsatz bei Modellbau Härtle

Der Onlinehändler Modellbau Härtle aus Marktoberdorf setzt auf das automatische, robotergestützte Kleinteilelager STOROJET - in Kombination mit dem ERP System v.Soft. Auf knapp 700 m² Grundfläche stehen hier über 3.000 m² vollautomatisierte netto Lagerfläche. Sechs Highspeed-Lifte verbinden insgesamt 12 Ebenen des automatischen Kleinteilelagers. Die Artikel werden in variablen Fächern auf knapp 8000 Warenträgern eingelagert, die von mehr als hundert Robotern zu den Ein- und Auslagerstationen gebracht werden. Zusätzlich wird das Lager durch den Verpackungsautomaten Packsize und ein Pick-by-Light-System unterstützt.

referenz haertle

Unsere starken Partner

storojet lager modell

Über STOROJET Next Level Storage

Das automatische Kleinteilelager STOROJET hebt die Platzausnutzung in Fläche, Höhe und Geometrie ebenso wie die Pickleistung auf ein ganz neues Level. Das mehrstöckige Regalsystem wird durch Aufzüge vertikal vernetzt und ermöglicht es kleinen Lagerrobotern, vollgepackte Warenträger effizient zu Kommissionierstationen zu befördern.

Zur Storojet-Website
packsize vepos

Über Packsize

Packsize ist weltweit führend im Bereich On Demand Packaging®. Das effiziente, kosteneffektive und bedarfsorientierte Verpackungssystem und führende Supply-Chain-Modell löst Lager- und Versandprobleme und bietet entscheidende Vorteile durch einen speziellen Mix aus Hardware, Software, Verbrauchsmaterial und Serviceleistungen.

Zur Packsize-Website

Nimm Kontakt zu uns auf!

In einer persönlichen Online-Vorführung zeigen wir dir gerne unser System.